Seit Tagen braut sich etwas zusammen, was mir missfällt, Stress! 
An der Arbeit ist zur Zeit ganz schön was los, die aktuelle Situation erfordert zusätzliche Überstunden, die mein Zeitbudget für den Sport einschränken.
Dass ich dennoch versuche, alles unterzubringen, quittiert mir mein Körper mit Warnsignalen, z.B. mit einem Lippenherpes, den ich allerdings im Keim erstickte.
Ich trug dem Rechnung und legte gestern einen zusätzlichen Ruhetag ein.
Abends waren wir zum Essen bei Freunden eingeladen. Die Gastgeber servierten liebevoll zubereitete und vorzüglich mundende „Rindsrouladen vom Chef“.

Heute früh arbeitete ich zunächst einige Stündchen, zog im Anschluss meine Bahnen im Hallenbad, holte mir im dortigen Dampfbad nach dem Training die Müdigkeit für einen tiefen Mittagsschlaf, von dem ich 2 Stunden später putzmunter erwachte. In kristallklarer und angenehm kühler Luft liefen Cosmo und ich eine gemütliche GA1 Runde.

Der Druck von heute morgen ist gewichen, der Akku lädt gerade wieder auf!

Swim : 1,25 km in 0:33 h – 26:05 min/km (darin 500 m in 18:45 min/km)
Run : 11 km in 1:09 h – 6:15 min/km | 132 (69%) / 151 (79%) bpm

Train-O-Meter  Train-O-Meter