zweisportlicher Wochenstart mit Hausmacher Rote Wurst

Dank aufgeladenem Akku war heute ausreichend Energie und Motivation für zwei Trainingseinheiten vorhanden! Ich gönnte mir einen frühen Feierabend, relaxte eine Stunde und startete mit Cosmo in die Dunkelheit, eine knapp 10 km lange Runde über Rodenbach-Röddenau-Sportplatz FKB zurück nach Hause. Den lockeren Lauf mit herrlichem Blick auf das beleuchtete Frankenberg würzte ich mit 4 abschließenden Steigerungsläufen. 

Nach kurzer Verschnaufpause und einem Happen zu essen machte ich mich mit Schwimmrucksack auf den Weg zur zweiten Trainingseinheit. Zu meiner Überraschung und Freude war im Hallenbad wenig los, somit kam ich in den Genuss einer Bahn für mich allein. Beim abwechslungsreichen Techniktraining kamen Flossen, Schnorchel und Paddles zum Einsatz. Mit Bärenhunger verließ ich die Schwimmhalle, voller Vorfreude auf die „Hausmacher Rote Wurst“, die meine Frau vom „Wurst Helmut“ mitgebracht hatte, 5 Kringel, die nicht alt werden, weil sie genial schmecken!

Run : 9,8 km in 0:57 h – 5:49 min/km |132 (69%) / 167 (87%) bpm
Swim : 2,0 km in 0:46 h – 22:36 min/km

0 Kommentare bei „zweisportlicher Wochenstart mit Hausmacher Rote Wurst“

  1. Klingt toll!! Ich wollt heut eigentlich auch 10 km Runde machen, aber mir hat der strömende Regen einen Strich durch die Rechnung gemacht! 🙁

    1. hier war es Gott sei Dank trocken! 🙂

Schreibe einen Kommentar