Angriffslustiger Jack Russell Terrier

Bei traumhaft sonnigem Wetter ließ ich den gepackten Schwimmrucksack in der Ecke stehen und lief stattdessen mit Cosmo ein Stündchen an der frischen Luft. Unterwegs war einiges los, Leute mit und ohne Hund. Von weitem sah ich ein Ehepaar mit zwei Hunden, eine mittelgroße, kräftige Promenadenmischung, vorbildlich angeleint an Frauchens Seite und ein potenter Jack Russell Rüde, unangeleint an Herrchens Seite. Ich reduzierte das Tempo, um dem unbekannten Hundeführer die Gelegenheit zu geben, seinen kleinen Kraftprotz anzuleinen. Keine Reaktion, also liefen wir weiter und als uns noch ca. 30 m trennten, stürmte der kleine Terrier schnurstracks und ziemlich angriffslustig auf uns zu. Cosmo blieb hinter mir, ich schrie den Jacky mit erhoben Armen an, unbeeindruckt schlug er nur einen kleinen Bogen, um uns erneut von der anderen Seite zu attackieren. Mir blieb keine andere Wahl, als dieser agressiven Fußhupe einen Tritt zu versetzten, den hatte eigentlich das Herrchen verdient, der ignorant seinen Hund nicht unter Kontrolle hielt. Mein Gegenangriff wirkte, Jacky ergriff die Flucht, rannte zurück zum Herrchen, der ihn auf den Arm nahm und vor sich hin murmelte, dass er sonst nie sowas machen würde. Haha, das sagen sie alle! Cosmo hatte zwar seinen Kamm hochgestellt, blieb aber friedlich. Ich lobte ihn stolz ob seines souveränen Verhaltens und gewährte als Belohlung  wieder den vollen 8 m Schnüffelradius an der Flexleine.

Run : 10,3 km in 1:03 h 6:09 Min/km | 140 (73%) | 163(85%)

Schreibe einen Kommentar