Fußfesselschwimmen

Ich versuchte positiv zu denken! Besser inmitten wild gestikulierender, schreiender, von allen Seiten ins Wasser springender und mehrfach mit mir kollidierender Teenager zu schwimmen als gar nicht zu schwimmen.
Nach 1500 m hatte ich die Faxen dicke und beendete vorzeitig das Training. Highlight war heute der Test meines neuen Schwimmequipments, eine selbst gebastelte Fußfessel, die verhindern soll, daß ich durch zu großen Beinhub meinen Vortrieb und die Wasserlage beeinträchtige. Der Test war positiv, Fußfesselschwimmen wird fester Bestandteil meines Techniktrainings!

Swim : 1,5 km in 32 Min.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.