Königsdistanzluft geschnuppert

Ich schnupperte ein wenig Königsdistanzluft, nicht draussen, sondern in gewohnter Weise auf der Rolle. Meinen Beinen ist es eh wurscht, ob der Trainingsreiz drinnen oder draussen gesetzt wird und bei unter Null Grad Celsius denke ich erst gar nicht drüber nach, lange Radeinheiten in eisiger Kälte zu absolvieren, vorsichtiges Weichei eben. Gut versorgt mit Bananen, Riegeln, Wasser und Musik richtete ich mich auf eine lange virtuelle Ausfahrt ein.
Meine physische und psychiche Ermüdungswiderstandsfähigkeit zeigte sich in recht guter Verfassung, Rücken, Gluteus und Füße standen die Rollentortur bis zum Ende ohne Probleme durch. Zum ersten Mal trug ich Einlagen in den Radschuhen und zum ersten Mal hatte ich keine Schmerzen im rechten Fußballen. Insgsamt habe ich offensichtlich eine gute Radeinstellung gefunden, denn was vor einem halben Jahr noch unmöglich schien, geht mittlerweile problemlos. Ob ich die Aeroposition draussen tatsächlich wie heute kpl. durchalten kann, wird sich zeigen, denn die entspannte, nach unten schauende Kopfposition wird dort eher die Ausnahme sein.

Bike : 150,1 km | 4:19:24 h| 34,7 km/h | 126 (72%) | 144 (82%)
Rolle 01.04.2013, Herzfrequenz

Schreibe einen Kommentar