1.Mai Erkundungslauf – Hügeltraining

Den heutigen Waldlauf mit 354 Höhenmetern (Anstieg) auf 16 km nutze ich, um die Wanderroute für den 1.Mai auszukundschaften. Die meisten unserer Freunde sind extrem lauffaul, somit kommt nur eine kurze Route in Frage und einige werden trotzdem nicht mitlaufen. Die 16 km werden vermutlich nochmal auf 10 km reduziert, allerdings ist dann eine kurze Anfahrt per PKW erforderlich. Ich beuge mich der Mehrheit!
Es lief sich wunderbar, geniales Wetter, um die 20°C, Sonne, zwitschernde Vögel, rauschende Bäche, grasende Rehe, hoppelnde Hasen, angenehmer Geruch von Bäumen und Sträuchern, Natur pur. Cosmo war völlig aus dem Häuschen, die Nase permanent in der Luft trabte er voran und trieb mich an, bergauf wie bergab. Ich versuchte, ein halbwegs flottes Tempo zu laufen und dieses an den Anstiegen zu halten. Dabei verließ ich mehrmals die Komfortzone. Der Anstieg bei km 9 war extrem steil, sehr anstrengend, mit zusammengebissenen Zähnen und übertriebenen Ehrgeiz quälte ich mich im Schneckentempo laufend auf die ersehnte Anhöhe. Von da an ging es fast nur noch bergab. Von Hügel zu Hügel fiel das Tempo halten leichter und bergab rollte es von selbst, manchmal zu schnell, wenn Cosmo wieder mal eine Spur in der Nase hatte. Insgesamt ein sehr abwechslungsreicher Waldlauf bzw. in Trainingssprache ein gelungene Key-Session!

Run : 16,3 km | 1:32:27  | 5:37 |+354 Hm|146 (76%)|179 (94%)

Berglauf Butzmühlenweg - kurze Variante 16.04.2013, Herzfrequenz

Berglauf Butzmühlenweg - kurze Variante 16.04.2013, Höhe

Schreibe einen Kommentar