Ederhöhenweg

Nach einem kurzen Nickerchen am Nachmittag startete ich mit meinem Kumpel B. und Cosmo Richtung Edersee, über Schreufa, Viermünden nach Ederbringhausen und zurück. B. nimmt nächste Woche am Hermannslauf teil und als kleinen Vorgeschmack wählten wir die Variante über den Ederhöhenweg mit insgesamt ca. 365 m Anstieg. Trotz der gestrigen Radtour hatte ich gute Beine und hoffe, dass diese auch morgen und übermorgen auf dem Rad ihren Dienst tun. Es hat wieder Spaß gemacht, zu zweit zu laufen und für B. war es eine gute Standortbestimmung zur Festlegung seiner Strategie für nächsten Sonntag, denn Laufen auf unebenem Untergrund mit wechselnder Beschaffenheit, dazu zahlreiche An- und Abstiege, ist doch etwas anstrengender als flach auf Asphalt.

Wie sehr man mit der Achsenskalierung Diagramme zum Eindruck schinden frisieren kann, zeigen die beide unten eingefügten Beispiele. Sportracks skaliert die Achsen automatisch und vermittelt dadurch ein Bild, dass nicht der eigenen Wahrnehmung beim Laufen entspricht. Leider weiß ich nicht, wie man die Y-Achse individuell skalieren kann. Für Tipps bin ich dankbar!

Run : 24,5 km | 2:31:03  | 6:09 |+365 Hm|131 (69%)|150 (79%)
Sportracks
Laufen FKB-Ederbringhhausen-FKB 19.04.2013, Höhe

Garmin
MWSnap044 2013-04-19, 19_43_40

Schreibe einen Kommentar