Den Mai erkläre ich als mein Trainingslager zu Hause. Die vielen Feiertage plus ein paar Urlaubstage bieten sich dazu an. Der Schwerpunkt wird das Sammeln von Radkilometern sein.
Zum Schwimmen suchte ich mir heute Morgen, wie sich nach wenigen Bahnen rausstellte, nicht das optimale Zeitfenster aus. Mit einer Schulklasse hatte nicht gerechnet. Und so musste ich mir den verbleibenden Platz mit nebeneinander wassertretenden Damen teilen. Vermutlich waren sie durch mich genauso genervt wie ich durch sie. Da für den Nachmittag noch Radtraining auf dem Plan steht, begnügte ich mich mit 2000 m.

Swim : 2 km in 50 Min,