180 km Distanz erstmals geknackt

Die heutige lange Radtour war in mehrerlei Hinsicht ein Test. Ich wollte mindestens 6 Stunden Grundlagenausdauer fahren und wenn ich mich gut fĂŒhle, erstmals die 180 km voll machen und zwar ohne mich krĂ€ftemĂ€ĂŸig voll zu verausgaben. Außerdem ernĂ€hrte ich mich wĂ€hrend der Fahrt grĂ¶ĂŸtenteils flĂŒssig, 2 Liter Wasser mit 80 g Maltodextrin und einer Messerspitze Kochsalz pro Liter, dazu 2 Riegel, auf die ich verzichten werde, sobald die Flaschenhalterung fĂŒr den Sattel eintrifft, die Platz fĂŒr 2 zusĂ€tzliche Flaschen bietet. Wettertechnisch war es im Prinzip ok, allerdings kĂ€lter als gedacht, zumindest wenn die Sonne hinter den Wolken verschwand, somit fuhr ich kpl. in langen dĂŒnnen Klamotten. Auch heute schummelte ich und legte nach 4 Stunden einen kurzen Boxenstopp zu Hasue ein, wechselte das nasse Radtrikot, schlĂŒrfte schnell eine Tasse Kaffee runter und weiter gings. Bis auf die bissigen Anstiege konnte ich mich an die Pulsvorgabe halten, kam zĂŒgig voran und erreichte nach knapp 6.5 Std. sehr zufrieden die heimische HaustĂŒr. Geiles GefĂŒhl, Test bestanden!

Bike : 180,1 km | 6:24:54 h| 28,1 km/h |+1161 Hm|120 (69%) |155 (89%)

Lange Radfahrt 04.05.2013, Herzfrequenz

Lange Radfahrt 04.05.2013, Höhe

Schreibe einen Kommentar