Aufgrund der wenig aussichtsreichen Wettervorhersage für den Nachmittag drehte ich meine Runde mir dem Rad direkt nach dem Frühstück – eine geniale Idee – denn so konnte ich mir auch heute nach dem Mittagessen wieder ein erholsames Schläfchen gönnen.

Diesmal führte mich meine Tour in den Burg- und Kellerwald bis nach Dodenhausen. Auf teilweise katastrophalen Straßen kam ich nur schleppend voran. Kurz nachdem ich wieder zu Hause war, prasselte der Regen hernieder, Glück gehabt!

Bike : 73,1 km in 3:07 h | 23,5 km/h | GA1 | 59% FTP | +902 Hm

Radfahren Burgwald-Kellerwaldrunde über Dodenhausen 26.04.2014