Nachmittag verpennt

Freitagmittag, blauer Himmel , Sonnenschein, Sommerwetter, deshalb ließ ich mittags den Hammer fallen, um den Nachmittag zu radeln. Müde war ich schon vor dem Mittagessen, dank schlafloser Nacht, doch danach mit vollem Bauch erst recht und deshalb gönnte ich mir vor dem Aufbruch ein Nickerchen – ein Fehler – ich verpennte den ganzen Nachmittag. Ein Kaffee – von meiner Frau freundlicherweise  ans Bett gebracht – half mir wieder auf die Beine und anschließend aufs Rad.

Ich kurbelte knapp 2.5 Std. zum Edersee und wieder zurück, über Marienhagen – meinen geliebten Berg hoch – den ich auch gestern wieder zum Kraftausdauertrainig mit geringer Trittfrequenz nutzte, um anschließend auf der anderen Seite mit Vollgas wieder nach Herzhausen runter zu rasen.  Auf dem Rückweg machte ich noch ein kleinen Abstecher entlang des Edersee-Ufers nach Asel Süd.

Rennradfahren ist einfach genial!

Bike : 67,7 km in 2:26 h | 27,7 km/h | GA1/KA | 64% FTP

Schreibe einen Kommentar