Neue Halbmarathon Bestzeit in 1:33:25 h

Wahre Motivation kommt bekanntlich von innen und davon holte ich mir heute eine ordentliche Schippe. Spontan und ohne es vorher in die Welt zu posaunen beschloss ich gestern, heute in Pohlheim – wo ich vor 3 Jahren mein HM Debüt gab – meine HM Bestzeit anzugreifen. Einen kurzen Moment überlegte ich, nur MRT zu laufen, aber dafür fahre ich doch nicht 150 km durch die Gegend!

Das Wetter war traumhaft, strahlender Sonnenschein und ca. 6°C, ich lief in kurzer Tight und Kompressionstrümpfen, obenrum Langarmschirt und eine hauchdünne Radweste. Die optimale Kleidungswahl.

Wie immer ließ ich mich nach dem Startschuss mitreißen und war anfangs zu schnell, zumindest zeigte meine Fenix das an. Ich drosselte das Tempo und genoss die herrliche Atmosphäre. In so einer Umgebung läuft es sich gleich viel besser und schneller als zu Hause einsam auf Asphalt und in der Dunkelheit mit Stirnlampe.

Ich suchte mir mehrfach kleine Grüppchen und ließ mich ziehen, doch an den Anstiegen merkte ich jedesmal, dass es mir leichter fiel als den anderen, das Tempo zu halten. Offensichtlich wirkt hier mein Hügeltraining. Dieses Spielchen wiederholte sich und so hangelte ich mich langsam aber stetig nach vorn. Bei ca. Km 15 passierte ich das letzte weibliche Hinterteil und war somit vor der schnellsten Frau im Ziel.

Es war ein verdammt hartes Stück Arbeit, doch meine Beine ließen mich zu keinem Zeitpunkt im Stich und mein Wille, neue PB zu laufen, war so stark, dass ich zum Schluß sogar nochmal das Tempo anzog, allerdings dennoch den Endspurt gegen einen Jungspunt verlor.

Run : 21,1 km | + 234 Hm | 1:33:25 | 4:26 Min/km (Pulsgurt zu Hause vergessen)
Winterlaufserie Pohlheim (Gießen)
Platz 44 gesamt / Platz 7 AK

0 Kommentare bei „Neue Halbmarathon Bestzeit in 1:33:25 h“

  1. Über70% weibliche Hinterteile… das ist mal ne Aussage 🙂 Aber mal im Ernst: Gefällt mir Dein Beitrag! 🙂

  2. Alte Rakete ! Glückwunsch !

Schreibe einen Kommentar