Experiment Liegerad

Ich komme gerade vom Nachbarn und bin sein Liegerad – ein Tieflieger – Probe gefahren bzw. habe es versucht. Ich sach nur : „Katastrophe“, ging gar nicht!

Erst mit den FĂŒĂŸen am Boden ein paar Meter geschoben, um ein GefĂŒhl fĂŒr’s Lenken zu kriegen. Das fĂŒhlte sich schon total instabil an und beim Versuch die Kurbel mit beiden FĂŒĂŸen zu treten, hab ich mich fast flach gelegt. Die Klickpedale einzurasten, hab ich mich nicht getraut, denn dann wĂ€re ich mit Sicherheit umgekippt!

Ich hab’s nach 10 Min. aufgegeben und mich bedankt. Kann man sicher lernen, aber das reizt mich momentan absolut gar nicht, selbst wenn das die einzige Möglichkeit wĂ€re, mein Sitzfleischproblem in den Griff zu kriegen. Lieber probiere ich noch weitere 10 SĂ€ttel aus.

Ein Kommentar bei „Experiment Liegerad“

  1. Also mri sind diese Dinger auch suspekt. Ein DreirÀdriges, das könnte ich mir vorstellen.

Schreibe einen Kommentar