5.Etappe „Eiserner Vorhang“ von Bad Steben nach Eisfeld

Das schlechte Wetter von gestern setzte sich heute fort. Es regnete ununterbrochen den ganzen Tag, wirklich Ă€tzend! Ich habe versucht, das beste aus dem Tag zu machen, nĂ€mlich zu radeln. Haha, was blieb mir anderes ĂŒbrig?😂 Nein, im Ernst, zu pausieren und im Hotel auf besseres Wetter zu warten, war und ist keine Option fĂŒr mich. So lange es nur regnet und nicht gewittert, ist Radeln zwar kein wirkliches VergnĂŒgen, aber mit der richtigen AusrĂŒstung ertrĂ€glich. Erfreulicherweise hielt mich meine Regenbekleidung nahezu trocken!👍

Die Strecke habe ich heute etwas modifiziert. Von Bad Steben bin ich direkt Richtung Kronach geradelt, und ab Haig war ich wieder auf dem Original Track unterwegs. So ganz up to date ist der Original Tack ohnehin nicht. WĂ€re ich diesem stur gefolgt, hĂ€tte ich mich z.B. heute durch ein Maisfeld kĂ€mpfen mĂŒssen.

Die im „bikeline RadfĂŒher“ als „schlecht befahrbar“ gekennzeichnet Abschnitte werde ich in den nĂ€chsten Tagen umfahren, auch wenn mir dadurch die ein oder andere SehenswĂŒrdigkeit des „Eisernen Vorhanges“ entgeht. Aber mit Schlamm und sumpfigen Wiesen ist selbst mein Sequoia ĂŒberfordert, so dass ich mich heute fast flach gelegt hĂ€tte.

Die Landschaft konnte ich durch den Regen nicht wirklich genießen, aber natĂŒrlich habe ich zur Erinnerung ein paar wenige Bilder gemacht. (Die restlichen verlinke ich, wenn ich zu Hause bin)

Wie geht’s nun weiter? Ich bin noch unschlĂŒssig, aber fest steht, dass ich ohne kilometermĂ€ĂŸige Gewaltaktionen LĂŒbeck nicht in 10 Tagen erreichen werde. Ich könnte noch 2-3 Tage dranhĂ€ngen, aber will ich das wirklich? Nein! Der „Eiserne Vorhang“ lĂ€uft mir nicht weg und mein ursprĂŒnglicher Plan ist nicht in Stein gemeißelt. Kein „Leistungsdruck“, um meinen Bruder nochmal zu zitieren.

Ich glaube, die grĂ¶ĂŸte Befriedigung wĂŒrde es mir verschaffen, wenn ich Sonntag Nachmittag radelnd zu Hause ankĂ€me, ohne Inanspruchnahme von Bus oder Bahn, um dann abends mit Familie und Freunden ein Bierchen auf die RĂŒckkehr zu trinken. Dies war ohnehin der Ursprungsgedanke fĂŒr meine Radreise, zu Hause losfahren und auch wieder zu Hause mit dem Rad ankommen.

Last euch mal ĂŒberraschen!😎

95 km    / 1014 Hm / 17,5 km/h
Gesamt : 542 km / 7349 Hm

Strava Link

P1010223

P1010222

P1010221

P1010220

P1010219

P1010218

P1010217

P1010216

P1010215

P1010214

Schreibe einen Kommentar