8. Etappe „Eiserner Vorhang“ von Heringen nach Duderstadt

Fast fluchtartig habe ich heute Morgen das Hotel in Heringen verlassen. Nicht nur die Einrichtung ist runtergekommen, auch das FrĂŒhstĂŒck war wirklich minderwertig und nicht mehr taufrisch. Als HĂŒttenwanderer und Jakobsweg Pilgerer bin ich weder empfindlich, noch anspruchsvoll, aber ein solch lieblos zusammengestelltes FrĂŒhstĂŒcksbĂŒffet habe ich selten erlebt. Brötchen und Kaffee waren ok, aber der Rest war teilweise schon unappetitlich, so dass ich mein Brötchen mit SchmelzkĂ€se belegt habe. Die Discounter Marmelade stand in den Original GlĂ€sern aus dem Laden mit jeweils einem Löffel drin auf dem Tisch. Und statt in einer Karaffe appetitlich servierter Orangensaft, konnte man sich aus mehreren 1,5 Liter Discounter Flaschen (Apfelschorle, Fanta, Sprite, Cola etc) bedienen. Die beiden Ă€lteren Herrschaften vom Rennsteig, die Nörgler, hĂ€tten vermutlich einen Aufstand gemacht!

Im Gegensatz dazu ist mein heutiges Hotel in Nesselröden bei Duderstadt in jeder Hinsicht ein absoluter Luxus und nur unwesentlich teurer!

Dank perfektem Wetter und 120 km flachen Werratal Radweg bin ich heute zĂŒgig vorangekommen. Auf dem Radweg war richtig was los. Sehr viele Radreisende mit schwerem GepĂ€ck sind mir begegnet und einige habe ich ĂŒberholt. Packtaschen hinten und vorn und teilweise noch einen Packsack auf dem GepĂ€cktrĂ€ger, deutlich mehr als ich mitgenommen habe.

Aber ganz ehrlich, so ein flacher Flußradweg ist zwar mal ganz angenehm und erholsam, aber auf Dauer empfinde ich das Radeln dort als langweilig. Die einzige Herausforderung ist der Wind, ansonsten tritt man stoisch in die Pedalen und hat fast nie einen so grandiosen Ausblick wie von HĂŒgeln und Bergen, die man erklommen hat.

Als ich den Werratal Radweg verlasse, geht es wieder aufwĂ€rts ins Harzvorland. Hier erwarten mich Anstiege mit bis zu 14% und ebenso steile und rasante Abfahrten. So macht mir Radfahren am meisten Spaß!

Heute bin ich LĂŒbeck wieder ein StĂŒck nĂ€her gekommen und werde morgen den Harz durchqueren.

157 km / 958 Hm / 21,1 km/h
Gesamt : 917 km / 10.224 Hm

Strava Link

Schreibe einen Kommentar