Montag, 1.Januar 2018
Um 1 Uhr ist für mich die Silvesterparty zu Ende. Etwa 4 Stunden später klingelt der innere Wecker. Instinktiv stehe ich auf und stelle in der Küche die Kaffeemaschine an.
Halt – da war doch was, die Fastenkur beginnt! Heute ist Entlastungstag, das heißt : kein Kaffee, nur Tee und Wasser, und kleine leichte Mahlzeiten mit Obst, Nüssen und Quark. Ich bin noch müde und lege mich wieder ins Bett.

7:00 Aufstehen, Kräutertee, noch kein Hunger
9:00 Spaziergang mit den Hunden
10:30 : Erste Mahlzeit »eine Grapefruit« dazu ein Kräutertee
11:00 : Leichtes Hungergefühl, etwas Kopfschmerzen
11:20 : Kräutertee, 10 Haselnüsse
14:00 : Kräutertee, 1 Apfel & 10 Haselnüsse, danach Mittagsschlaf
16:30 : Spaziergang mit den Hunden, keine Kopfschmerzen mehr
18:00 : 1 Apfel, 1 Orange, 150 g Quark, Leinsamen
22:00 : mit etwas Hunger Schlafen gelegt

Fazit:
Das Hungergefühl war erträglich. Mit viel Wasser über den Tag verteilt konnte ich es in Schach halten. Keine Ahnung was die Ursache für die »leichten Kopfschmerzen« war. Vielleicht das späte zu Bett gehen, Schlafmangel oder Kaffeeentzug? Morgen folgt der Bericht, ob und wie ich den ersten richtigen Fastentag überstanden habe.