Tempodauerlauf – trotze dem Anstieg

Es gibt Momente, da zweifle ich an meinem Vorhaben! Doch die Zweifel verschwinden so schnell wie sie gekommen sind. Bei nahezu wolkenlosem Himmel startete ich zwei Stunden vor Sonnenuntergang mit Cosmo zu einem Tempodauerlauf.  Ich wählte bewusst eine Strecke, die mich anfangs fast immer zermürbt, weil die ersten 6 km stetig ansteigen,

Franzosenwiesen Trail mit schmerzhaftem Abgang

Ich träumte letzte Nacht nicht von hohen Ellenbogen beim Schwimmen, dafür war heute traumhaftes Wetter. Aktuell spüre ich, dass ich beim Schwimmen kurz vor dem entscheidenden Klick bin, deshalb war ich heute Vormittag ganz heiß drauf, meine Trockenübungen im Wasser zu testen. Diesmal hatte ich von Anfang an eine Bahn

Kapitaler Rothirsch kreuzt unseren Weg

Mein Trainingspartner Cosmo feiert heute seinen dritten Geburtstag. Um ihm eine besondere Freude zu bereiten, liefen wir gemeinsam den Ederhöhenweg bis kurz vor Ederbringhausen und wieder zurück. Es gab jede Menge zu schnüffeln. Das Wetter war für meinen Geschmack genial, trocken,  frisch, mit einer leichten Brise Wind. Wir liefen überwiegend

Über Stock und Stein durch den herbstlichen Blätterwald

Gestern war Ruhetag, heute ein zweisportlicher Wochenstart. Direkt nach der Arbeit fuhr ich ins Schwimmbad und hatte fast das kpl. Becken für mich allein. Mein Armzug ist irgendwie noch roboterartig, aber ich bin zuversichtlich, dass es besser wird. In 2-3 Wochen vereinbare ich einen weiteren Termin mit dem Schwimmtrainer, bis

Lustlos durch den Regen

Lustlos quälte ich mich vorm Frühstück durch den Regen, dessen Schuld es definitiv nicht war, dass es eher ein Pflicht- als ein Genusslauf war. Der Regen wirkte sogar erfrischend, aber Kopf und Beine wären lieber zu Hause geblieben, vermutlich wegen des gestrigen ungewohnt harten Krafttrainings plus 3 nachfolgenden Saunagängen mit

Frankenberg schläft noch

Als ich kurz nach 7 Uhr mit Cosmo loslief  war weit und breit keine Menschenseele unterwegs, nicht mal jemand, der mit seinem Hund Gassi ging. Es wurde gerade hell, und die Sonne versteckte sich hinter den düsteren, dunklen Wolken. Zur Abwechslung liefen wir eine Strecke quer durch die Stadt, durch den Park, diagonal bis zum

einfach nur Laufen ohne Pace, Puls und Distanz

Bei nahezu wolkenlosem Himmel und angenehm frischer Temperatur entschied ich mich heute Abend spontan, statt mit Cosmo spazieren zu gehen, mit ihm in den Sonnenuntergang zu laufen.  Ich war bewusst ohne Pulsgurt unterwegs. Den Forerunner hatte ich zwar am Arm, ohne fällt mir äußerst schwer, doch ich hatte mir zur

Unterwegs mit zwei Trainingspartnern

Heute begleitete mich mit T. neben Cosmo ein zweiter Traingspartner beim Laufen. Wir starteten um 18 Uhr von der Ederberglandhalle in Richtung kaltes Wasser. Durch die nette Unterhaltung verging die Zeit deutlich schneller als bei meinen üblichen Einzelkämpfertouren. Ruck zuck waren wir am Wendepunkt und liefen den selben Weg mit

Wochenstatistik KW 38 – Woche 3 / 52

Nachdem ich den ganzen Nachmittag in der Horizontalen verbracht habe, raffte ich mich am Abend mit Cosmo zu einer kurzen, abschließenden Laufeinheit im Wald auf. Die Beine hätten länger durchgehalten, aber der ISH zeigte mir bereits während der ersten 3,8 km Runde den Vogel und überzeugte mich, keine weitere zu