Hügelreiten

Landschaftlicher Ausblick während meines gestrigen Hügeltrainings zwischen Frankenberg und Haubern. Das Grundlagentraining der letzten Monate scheint zu wirken. Ich empfinde zunehmende Freude am Erklimmen von Hügeln und Bergen. Auf jeden kräftezehrenden Anstieg erfolgt mit einer rasanten Abfahrt oder einem schnellen Flachstück eine sofortige Belohnung. Höhenmeter zu überwinden ist keine endlos scheinende Qual mehr, nein ich genieße es, dass es mir von Woche zu Woche leichter fällt und dass ich mich nach jedem Anstieg relativ schnell erhole. Die sich bietenden grandiosen Aussichten sind eine zusätzliche Belohnung und immer wieder ein Genuss fürs Auge, obwohl ich diese Gegend größtenteils seit Kindesbeinen in und auswendig kenne.

Bike : 42,1 km | + 586 Hm | 1:52 h | 22,4 kmh

  

 

2 Kommentare bei „Hügelreiten“

  1. „Naturgenuss“, hat der alte Alexander Von Humboldt dazu gesagt. Bewusst genießen! Und dabei nicht mehr keuchen, sondern nur noch besonders tief einatmen. Weiterhin gute Trainingsfortschritte wünsche ich Dir.

Schreibe einen Kommentar