Freitag, Samstag und heute absolvierte ich jeweils über hügelige Kilometer und fühle mich damit gut vorbereitet für das 400 km Brevet in Warberg-Ostfalen am kommenden Samstag. 

Ich glaube es war die richtige Entscheidung das 400er Brevet in Treuchtlingen letzten Samstag abzusagen und mich in Warberg anzumelden. In erster Linie war es wichtig für meinen Kopf, mir den Druck zu nehmen. Der Tausender ist somit für dieses Jahr definitiv gestrichen. Die 400er-600er-1000er Serie in Treuchtlingen ist bzw. war mir zeitlich zu knapp hintereinander. Sollte ich das 400er bestehen, bleiben mir 4 Wochen bis zum 600er in Warberg, genügend Zeit zur Erholung, um nochmal ordentlich Kilometer zu sammeln und vielleicht als Superrandonneur die erste Brevetsaison zu beschließen. 

Heute habe ich nochmal experimentiert und den ISM Adamo Road Sattel von meinem Cannondale Rennrad montiert. So weit ich mich erinnere, bin ich damit letztes Jahr bis zu 250 km ohne Probleme gefahren, heute leider nicht. Ich hatte mir gestern Abend eine 170 km Runde zusammengebastelt, habe aber frühzeitig abgekürzt, weil sich mein Allerwertester bereits nach 60 Kilometern beschwerte. Somit bleibt es für nächsten Samstag beim SQlab 602, mit dem ich Fr und Sa zwar mit leichten Taubheitsgefühlen, dafür aber schmerzfrei unterwegs war. 

Ich werde mich jedoch nicht zufriedengeben und nochmal andere Sättel ausprobieren, zunächst einen Spezialiced Power Comp und dann sehen wir weiter.