Das gestrigte Schwimmtraining opferte ich dem heutigen langen Lauf. Ich wollte ausgeruht und frisch an den Start gehen und gönnte mir einen zusätzlichen Ruhetag. Bei knapp über 20°C blieb Cosmo zu Hause und durfte faulenzen.
Mit neuen Schlabbershorts, in denen es sich wesentlich angenehmer läuft als in Presswursttights, schlurfte ich durchs Edertal bis Rennertehausen und wieder zurück. Ich hatte von Anfang an gute Beine und brauchte im nur wenige Kilometer um in Fahrt zu kommen. So schön es sich bei diesen Temperaturen in luftigen kurzen Klamotten läuft, ich mag es lieber 10°C kälter, da fühle ich mich wohler. Aber ich will mal nicht meckern, denn zum Radeln ist es ideal und da stehen morgen ca. 180 km auf dem Plan, möglichst in aller Frühe will ich starten. Somit geht es heute zeitig in die Horizontale.

Run : 21,9 km |2:03:49|5:39 Min/km|143 (75%)|170(89%)