Yeah – mit Urlaubspower 3 mal zum Edersee und zurück gerast

Heute ist mein erster Urlaubstag. Kein Weckerklingeln, ich ließ die innere Uhr selbst entscheiden, mich aus den Träumen zu reißen. Ich schlief zwei Stunden länger als sonst, frühstückte, ging mit Cosmo spazieren und bereitete mich im Anchluß in aller Ruhe auf mein Wettkampftraining vor. Diesmal fuhr ich mich nur ca. 15 Minuten warm, meine Beine brannten drauf, Druck zu machen und so ließ ich im angepeilten Wettkampfpuls von ca. 130-135 bpm die Kuh fliegen, wieder auf meiner Rennstrecke zum Edersee und zurück, das ganze dreimal hintereinander ohne Pause (ok einmal musste ich für kleine Jungs). Als ich zum zweiten Mal Richtung Edersee unterwegs war, kam mir ca. 2 km vor meinem Wendepunkt in in der Nähe vom Teichman Baggersee ein Rennradler entgegen. Mein Ehrgeiz, diesen auf dem Rückweg einzuholen, war geweckt. Als ich wieder Richtung Frankenberg fuhr, dauerte es fast 20 Minuten bis ich in der Ferne einen weißen Fleck auf der Radspur sah. Ich musste meinen Trainigspuls verlassen und bei Gegenwind kräftiger in die Pedalen treten, um ihn noch vor der Kläranlage, wo ich wieder wenden musste, zu erwischen. Yeah, der Abstand verringerte sich zunehmend und wenige Minuten später hatte ich aufgeschlossen, sagte kurz Hallo und wendete zur letzten Runde.
Den Koppel-Lauf musste ich wieder mal in einer Affenhitze absolvieren, bei 31°C lief ich vom Schwimmbad zum Kalten Wasser und wieder zurück. Der Puls war merklich höher als letzte Woche, bei dieser Temperatur kein Wunder. Die Beine zeigten keine Ermüdungserscheinungen, aber der Geist war schwach und heil froh, als die Stunde im Kasten war. Zum Abschluß hielt ich am Tretbecken im Teichgelände an und watete durch das eiskalte Wasser, ein Wohltat und ein genialer Abschluß!

Heute testete ich eine neue Gel-Geschmacksrichtung, Espresso Love mit doppeltem Koffeeingehalt, sehr lecker und geschmacklich bisher das beste Gel von GU. Trotz der Hitze hielt ich mich an mein Trinkschema, der Wasserverlust war erwartungsgemäß deutlich höher. Ich trank in den 3,5 Stunden 2 Liter und das Wiegen ergab 2,5 kg Wasserverlust.

Bike : 90,0 km |2:35:31|34,7 km/h|134 (77%)|154(88%)
Wettkampftraining 25.07.2013, Herzfrequenz
Run : 10,3 km |0:57:54|5:37 Min/km|154 (81%)|166(87%)
(Koppel-Lauf)

Schreibe einen Kommentar