Inspiriert durch neuen Lesestoff

Mein letzter Blogeintrag liegt eine Weile zurück. Untätig war ich seitdem nicht. Allerdings habe ich es etwas ruhiger angehen und mich gedanklich treiben lassen, um Energie für »Neues« zu tanken. Für mich hat es sich bewährt, alle »Unruhestifter« zu verbannen, damit dieser Prozess in Gang kommt. Meine sämtlichen »social media Accounts« pausieren zur Zeit. Ich empfinde es als sehr befreiend, mich in Bücher zu vertiefen, statt meine Zeit auf Facebook, Strava und in diversen Foren zu verbringen. Einzig Twitter nutze ich noch, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Welche Ziele habe ich mir für die nächsten 6 Monate gesetzt? Etwas Geduld bitte – zunächst ein paar Gedanken dazu : Ziele müssen konkret sein! Ich denke, es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass gute Vorsätze wie »Ich will wieder mehr Sport treiben« und/oder mich »gesünder ernähren« nicht funktionieren. Ich setze mir am liebsten große Ziele, die mich herausfordern und zerlege diese in kleine Häppchen. Es muss in mir brennen, so dass ich es kaum abwarten kann, aktiv zu werden. Aktivität ist sehr wichtig, Vorsätze allein bewirken gar nichts! Die Herausforderung sollte idealerweise so groß sein, dass ich erst einmal vor Ehrfurcht erstarre. Selbstverständlich muss ein Ziel realistisch sein, sonst ist es ebenfalls zum Scheitern verurteilt.

Bevor ich loslege, befasse ich mich grundsätzlich zunächst gedanklich mit meinem Ziel. Ich lese Bücher und sammle im Informationen im Web. Gleichzeitig entsteht im Kopf ein konkreter Plan zur Umsetzung.

Folgende Bücher haben mich in den letzten Wochen inspiriert »Neues« auszuprobieren und »vorhandene Ziele« weiterzuverfolgen:

Stopping: Anhalten zum Durchatmen – David Kundtz

Abenteuer Motivation – Lebensimpulse des Extremläufers Norman Bücher

Tausend Kilometer Süden: Eine Erzählung vom Radfahren in den Bergen – Walter Jungwirth

Randonnee: Zweifeln. Losfahren. Ankommen. Ein Ultracycling-Tagebuch – David Misch

Die Philosophie des Radfahrens (Die Philosohie des Sports) – mehrere Autoren

Das große Buch vom Fasten – Rüdiger Dahlke

Minimalismus : Mehr Freiheit, mehr Zeit, mehr Glück – Sven Koch

Minimalismus : Glücklicher, erfolgreicher und stressfreier mit Minimalismus : Louise Bach

Minimalismus: Mit weniger zu mehr – Marc Hermanus

Der Marschmallow-Effekt: Wie Willensstärke unsere Persönlichkeit prägt

Freiwillig Hartz 4 – Lukas Schweighöfer

Sprachenlernen leichtgemacht!: Die Birkenbihl-Methode Fremdsprachen zu lernen : Vera F. Birkenbihl

Was ich mir aus dieser »überwiegend lesenswerten« Literatur herausgepickt habe, erfahrt ihr in den nächsten Blog-Beiträgen!

 

2 Replies to “Inspiriert durch neuen Lesestoff”

  1. Hallo Michael, die Bücher über Minimalismus würde ich mir gerne mal ausleihen :-).
    Gruß Zita

    1. Hallo Zita, es sind leider alles E-Books, quasi minimalistisches Lesen! 😉

Kommentar verfassen