Sorglosigkeit wird bestraft – Plattfuß und kein Werkzeug

Es es hätte heute eine so schöne Tour werden können, wenn ich nicht ein klitzekleines Werkzeug vergessen hätte – den Inbussschlüssel für die Steckachse. Kurz hinter Willersdorf ist der neue Compass Snoqualmie Pass Reifen am Hinterrad platt.


Alles an Bord : Schlauch, Reifenheber, Pumpe, Manometer, nur das kleine Multitool hatte ich zu Hause liegen lassen. Selbst Schuld!

Ein kleines hartes und spitzes Stück Holz hat Reifen und Schlauch durchbohrt – wie durch Butter.

Aber meine liebe Frau hat den Notfalldienst übernommen und mich wenige Minuten später abgeholt. Weit war ich zum Glück noch nicht gekommen! Immerhin habe ich zwei Ortsschilder fotografiert.

4 Kommentare

    1. Ich weiß worauf du hinaus willst! ? Aber das Multitool hätte sie niemals gefunden, ich musste selbst erst suchen.? Aber es waren in der Tat nur ca. 10 Autominuten.

  1. So ohne Hebel sieht zwar cleaner aus, aber im Fall der Fälle ist es ein echter Nachteil.
    Für die Steckachsen habe ich immer (wenn ich ihn nicht vergessen habe) einen separaten Innensechskantschlüssel bei, da die doch recht fest angezogen sind. Ich weiß nicht, ob ich das dem Minitool zumuten möchte.
    Und ob bei dem großen Dorn dann Tubeless geholfen hätte ist auch unsicher.
    Viele Grüße aus Duisburg,
    Markus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.