Compass Snoqualmie Pass Reifen – leider keine Empfehlung

Nach anfänglicher Begeisterung habe ich nun die Nase voll von diesen Reifen. Was nützt ein geringer Rollwiderstand, guter Komfort und super Grip, wenn ich ständig platt fahre. Mit keinem anderen Pneu hatte ich bisher soviel Pannen! 6 Plattfüße nach nur ca. 1.200 Kilometer sind mir zuviel. Bis auf einen spitzen

Sorglosigkeit wird bestraft – Plattfuß und kein Werkzeug

Es es hätte heute eine so schöne Tour werden können, wenn ich nicht ein klitzekleines Werkzeug vergessen hätte – den Inbussschlüssel für die Steckachse. Kurz hinter Willersdorf ist der neue Compass Snoqualmie Pass Reifen am Hinterrad platt. Alles an Bord : Schlauch, Reifenheber, Pumpe, Manometer, nur das kleine Multitool hatte ich

Reifentest: Compass Snoqualmie Pass am specialized Sequoia

Schon unzählige Male lag der Compass Reifen „Snoqualmie Pass“ im Warenkorb beim Online-Händler, und jedesmal habe ich den Einkauf wieder gecancelt! „Will ich oder brauche ich diesen Reifen“ war die entscheidende Frage! Für „will ich“ waren mir 128€ für einen Satz dann doch zu viel, zumal ich für das Sequoia