Nerviger Rotz

Montag und Dienstag bin ich noch bei zweistelligen Minusgraden zur Arbeit geradelt. Dienstagnachmittag kündigte ein leichtes Halskratzen eine Erkältung an, die auch prompt folgte. Kritiker dieser Winterradelei sehen darin einen direkten Zusammenhang, halten mich für bekloppt bei solchem Wetter mit dem Rad zu fahren und reiben mir das auch unter

Monatsstatistik März 2013

Abgesehen von 5 erkältungsbedingten Trainingsausfalltagen und sich hartnäckig verweigerndem Frühlingswetter, infolgedesssen ich zu 82% auf der Rolle trainieren musste, lief alles nach Plan. Highlight im März war die Standortbestimmung beim 10 km Strassenlauf vor 2 Wochen. Mit dem erzielten Ergebnis übertraf ich meine Erwartungen, aber dadurch, dass ich nahezu am

weiter gehts

Nach 5 Tagen erkältungsbedingter Pause zog es mich mit Cosmo an die frische Luft. Zum Einstieg liefen wir sehr gemütlich, jedoch verhältnismäßig lang. Somit konnte ich wenigstens eine Trainingseinheit nach Plan abhaken. Obwohl der Schnupfen noch nicht vollständig verschwunden ist, fühlte ich mich sehr gut, sehr leicht und konnte ohne

Rotznase

Ich hatte es befürchtet und gewisse Vorboten deuteten drauf hin, leichtes Halskratzen bereits am Freitag, welches ich erfolgreich mit Salzwassergurgeln bekämpfte, so dass die Halsschmerzen ausblieben. Doch das Virus lässt sich so schnell nicht überlisten, überspringt Halsschmerzen und geht direkt in Rotznase über, begleitet von leichten Befindlichtkeitsstörungen. Ärgerlich, aber nicht