Wochenstatistik Woche 15

Diese Woche blieb ich fast 5 Stunden, die ich zusätzlichem Regenerationsbedarf und anderen Gründen opferte, hinter meinem Trainingsplan zurück. Insbesondere das harte Koppeltraining am Ende der letzten Woche erforderte mehr Erholung als gedacht. Ich komme so langsam in Wettkampfstimmung für den Wasserstadt Triathlon. Meine Wettkampfcheckliste habe ich bereits rausgekramt und

Wochenstatistik Woche 16

Die Regenerationswoche war nötig und aus den Schluckbeschwerden wurde zu meiner Erleichterung keine Erkältung, vielleicht gerade deshalb, weil ich die Füße bis zum Samstag weitestgehend still gehalten habe. Dennoch konnte ich zwei Einheiten unterbringen, die mental wichtig waren, 3.8 km Kraulen am Stück und der Rad-/Lauftest am Samstag im angepeilten

Wochenstatistik Woche 17

Durch die heute gecancelte Radeinheit erreichte ich nicht den Umfang der Vorwoche, allerdings war die Intensität der ersten Radeinheit höher als die vergleichbare letzter Woche und auch beim Schwimmen legte ich diesbezüglich eine Schippe drauf. Aufgrund spürbarer Erschöpfung ignorierte ich den Trainingsplan und begann bereits heute mit dem Aufladen der

Wochenstatistik Woche 18

Die bisher umfangreichste Woche mit ordentlich Radkilometern liegt hinter mir. Zum ersten Mal bewältigte ich die 180 km auf dem Rad, eine enorme Motivation für die noch vor mir liegendenden 17 Trainingswochen. Beim Radfahren verzeichne ich definitiv die größten Fortschritte, aber auch mit der Laufform bin ich zufrieden. Schwimmen fällt

Wochenstatistik Woche 22

Die bisher umfangreichste Belastungswoche ist abgehakt. Der Schwerpunkt lag beim Radfahren und gleichzeitig eröffnete ich die Rennrad-Freiluftsaison mit einer 40 km Testfahrt und einer dreieinhalbstündigen GA1 Ausfahrt bei 2°C. Der Einstieg ins Schwimmen nach zweiwöchiger Zwangspause fiel schwerer als erwartet, die Schultern wirkten kraftlos, aber ich hoffe, das wird sich

Monatsstatistik März 2013

Abgesehen von 5 erkältungsbedingten Trainingsausfalltagen und sich hartnäckig verweigerndem Frühlingswetter, infolgedesssen ich zu 82% auf der Rolle trainieren musste, lief alles nach Plan. Highlight im März war die Standortbestimmung beim 10 km Strassenlauf vor 2 Wochen. Mit dem erzielten Ergebnis übertraf ich meine Erwartungen, aber dadurch, dass ich nahezu am

Wochenstatistik Woche 25

Die Vorbereitunsphase und nach Joel Friel benannte “Prep-Phase” ist hiermit beendet. Der gestrige 10 km Wettkampf war als Abschluß eine Standortbestimmung meines aktuellen Trainingsstandes, mit dem ich mehr als zufrieden bin. Ich leite für mich daraus ab, dass man als Triathlet mit nur 3 Laufeinheiten und durchschnittlich 30 km pro