Fahrradsattel Nummer 3

Unglaublich, ich habe heute immer noch Muskelkater vom Beintraining am Dienstag! Direkt nach der Arbeit gings ins Hallenbad, diesmal hatte ich keine Bahn für mich allein, ich musste permanent drauf achten, nicht mit anderen Schwimmern zu kollidieren. Neben mir schwamm ein recht korpulenter Herr mit Paddeln, der schlug ziemlich wild

fröstelnd auf dem Rad

Bei herbstlichen 3°C radelte ich heute früh um 5:45 Uhr fröstelnd im Dunkeln durch den eisigen Wind zur Arbeit. Es war ein aufschlussreicher Materialtest für die bevorstehende kalte Jahreszeit. Bei der Beleuchtung stellte ich fest, dass die Leuchtkraft meiner neuen LED Radlampe zu wünschen übrig lässt, zwar geeignet, vom Gegenverkehr

Die Rolle wird mein Freund

Statt im Feierabendverkehr bei schwüler Hitze Richtung Edersee zu radeln, verlegte ich die Trainingseinheit in den kühlen Keller auf den Rollentrainer. Dank Ventilator und Musikvideo war es trotz fehlender Umgebungsreize eine kurzweilige Trainingseinheit. Der Rollentrainer ist wirklich eine super Alternative, falls die Wetter- und Lichtverhältnisse im Winter draussen kein umfangreiches

Rollentrainer in Betrieb genommen

Heute wurde der Rollentrainer in Betrieb genommen und getestet. Eigentlich für den Winter gedacht, erwies sich das Training  im kühlen Keller mit Ventilator als ideale Alternative bei der aktuellen Hitze. Das Gerät macht einen stabilen und qualitativ guten Eindruck, die Bedienung des Computers erfordert noch etwas Übung, die wesentlichen Grundeinstellungen

Freiwasserschwimmen im Silbersee

Passend zum Wetter stand heute Freiwasserschwimmen auf dem Plan. Direkt nach der Arbeit traf ich mich mit C. in Bromskirchen. Ich hatte meine Crossrad an Bord, um die wenigen Kilometer vom Treffpunkt zum Silbersee gemeinsam hin und zuzurück zu radeln. Nach ca. 2.5 km Radstrecke am See angekommen, schlüpften wir